TheraCell

Ein neuer Weg in die Schmerzfreiheit.

Die Hochenergetische Impulstherapie des TheraCell® 100 arbeitet nach dem Prinzip von Nikola Tesla, der sich schon im 19. Jahrhundert u. a. mit Hochspannungs- und Hochfrequenztechniken und deren medizinischen Wirkungen beschäftigte.

Beim TheraCell® 100 wird innerhalb von Nanosekunden von einem Hochspannungsgenerator eine Spannung zwischen 15 und 30 kV aufgebaut, die blitzartig entladen wird. Die Energie wird auf eine speziell entwickelte und dreifach gedrehte Behandlungsschlaufe übertragen, durch die ein hochenergetischer Impuls erzeugt wird. Die Intensität übersteigt das Erdmagnetfeld (ca. 40 Mikro-Tesla) um mehr als das 1000-fache (40 bis 80 Milli-Tesla) und ist dadurch in der Lage, Zellmembranen zu durchdringen und in der Zelle therapeutisch wirksam zu werden. Die Wirkung dieses hochenergetischen Impulses wird von vielen Patienten während der Behandlung wahrgenommen.

Schmerztherapie

Arthrose
Arthritis
Spondylarthrose
Verspannung

Posttraumatisch

Stauchungen
Prellungen
Bandscheibenvorfall
Schmerzen nach Operationen

Sportverletzungen

Muskelzerrung
Muskelfaserriss
Bänderriss
Entzündungen an
Sehnen, Gelenken

Wirkungsweise

Zum besseren Verständnis: Alle Zellen des menschlichen Körpers bauen an ihren Membranen ein elektrisches Potential auf, das den Stoffwechsel und die Kommunikation untereinander dirigiert. Erkrankt die Zelle, ist sie nicht mehr in der Lage, ihre Funktion aufrechtzuerhalten. Wird nunmehr von außen die fehlende elektrische Spannung direkt in die Zelle übertragen, normalisiert sich deren Zustand und die Krankheitsbeschwerden können nach lassen.

Die einzelnen Impulse werden mit einer Applikationsfrequenz vo 1 – 3 Hertz auf den Körper übertragen. Durch die äußerst kurze Dauer der einzelnen Impulse findet keine Temperaturerhöhung im Gewebe statt. Die hochenergetischen Impulse dringen bis zu 18 cm tief in das Gewebe ein, so dass auch tieferliegende Gewebeschichten erreicht werden. Die Parameter „Intensität“, „Applikationsfrequenz“ und Behandlungsdauer können über separate Regler eingestellt werden. Dies ermöglicht dem Therapeuten eine individuelle Geräteeinstellung für jeden Patienten zu finden.

Kontraindikationen

Herzschrittmacher oder sonstige empfindliche, elektronische Implantate, metallische Implantate, Epilepsie, Zustand nach Organtransplantation und Immun-suppression, schwere Herzrhythmusstörungen, akute schwere Infektionen.

Jetzt Termin vereinbaren
unter 0664/311 6161

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen